Landesmeisterschaften Jugend: Hannah Schulte & Marwin Rehmer mit Gold im Einzel

Tischtennisverein Niederlinxweiler e.V.

Die diesjährigen Landesmeisterschaften des Nachwuchses waren gut besucht. An zwei Tagen kämpften alle Altersklassen um die Titel, darunter auch etliche Starterinnen und Starter vom TTV.

Bei den Jüngsten der U11 gelang Maria Hoffmann mit ihrer Partnerin J. Haas (TTC Berus) eine große Überraschung. Im Halbfinale besiegten sie die Favoritinnen Balle C./Noll C. (Besseringen/ 1. FCS) nach 0:1 Rückstand und standen so im Finale gegen Y. Die und L. Bender (1. FCS). Dort ging es dann über die volle Distanz von fünf Sätzen bis am Ende fest stand: Maria hatte die Goldmedaille in der Tasche!

Und das sollte nicht ihre einzige Medaille bleiben. Auch im Einzel der U11 konnte sie sich aufs Treppchen spielen, unterlag im Halbfinale allerdings mit 0:3 gegen Clara Balle (Besseringen), so dass eine Bronzemedaille dazu kam.

Eine weitere faustdicke Überraschung gelang im männlichen Doppel der U11 Max Schulte und Tom Gebele. Unsere Nachwuchshoffnungen besiegten im Halbfinale die favorisierte Paarung Sinigoj S./Justinger E. (Quierschied/Wadrill) nach 0:2 Rückstand und einer klasse Aufholjagd im Entscheidungssatz mit 11:9. Und auch im Finale sah es nach einer Sensation aus, als sie im vierten Satz gegen die an eins gesetzten Gebrüder Gent und Kurt Lippe aus Berus gleichzogen. Am Ende reichte es nicht ganz zum Titel, auf die Silbermedaille dürfen beide aber mächtig stolz sein.

Die beiden Lippe-Brüder dominierten auch den Einzelwettbewerb. Max unterlag gegen den späteren Landesmeister Gent Lippe im Viertelfinale.

Noch einen Ticken erfolgreicher waren die Niederlinxweiler Starter in der Altersklasse U13.
 Maria Hoffmann fügte hier ihrer Sammlung eine zweite Goldmedaille hinzu. Unterstützt von ihrer Vereinskollegin Hannah Schulte dominierten sie den Doppelwettbewerb klar und setzten sich im Finale mit 3:0 gegen L. Bender/C. Balle (1. FCS/Besseringen) durch.

Im Einzel trafen beide dann im Halbfinale aufeinander. Hier wurde Hannah ihrer Favoritenrolle gerecht und zog ins Finale ein. Und auch dort ließ sie nichts anbrennen und besiegte Clara Balle mit 3:0 und dekorierte sich zum 2. Mal mit Gold.


Und auch das Mixed-Gold ging an Hannah, die mit ihrem Vereinskameraden Noah Lechner an ihrer klaren Dominanz in dieser Altersklasse keinen Zweifel ließ. Im Finale besiegten sie die Paarung Becker R./Balle C. (Wadrill/Besseringen) klar mit 3:0 und gaben beim Titelgewinn keinen einzigen Satz ab.

Und auch für Noah Lechner sollte diese Goldmedaille nicht das einzige Edelmetall bleiben. Im Doppelwettbewerb spielte er sich an der Seite von M. Schmitt (Wadrill) mühelos ins Finale. Gegen die Paarung Borchert S./Wendling M. (Bliesransbach/SLS Roden) wurde es dann mächtig spannend. Die Zuschauer sahen tolle Ballwechsel und jeder Satz wurde nur mit zwei Punkten Unterschied gewonnen. Mit 1:3 mussten sie sich am Ende geschlagen geben, Noah durfte sich aber über Silber freuen.


Komplettiert wurde der Medaillenregen im Doppel durch Tim Wagner und Emil Rausch. Im Halbfinale gegen die späteren Landesmeister hielten beide gut mit und wurden so am Ende mit Bronze belohnt.


Noah machte es zudem im Einzel ganz spannend. Im Halbfinale traf er auf Sascha Borchert (Bliesransbach). Noah ging 2:0 nach Sätzen in Führung und sah schon wie der sichere Sieger aus. Doch dann kam sein Gegenüber zurück und brachte am Ende das Match nachhause, so dass für Noah „nur“ die Bronzemedaille blieb. Sascha dekorierte sich später mit Gold, als er das Finale gegen Matthis Schmitt (Wadrill) ebenfalls mit 3:2 gewann.

Bei den U15 ging unser Talent Marwin Rehmer neben David Seitzer (Heusweiler) als Favorit ins Rennen und wurde dieser Rolle auch gerecht. Ohne Satzverlust zog Marwin gegen David ins Finale ein. Dort zeigten beide spektakuläre Ballwechsel, am Ende mit dem besseren Ende von 3:1 für Marwin, der sich somit seine erste Goldmedaille verdiente.

Zusammen gingen beide im Doppel an den Start und ließen in keiner Partie auch nur den leisesten Zweifel aufkommen, wem hier die Goldmedaille gebührt. 
Am knappsten wurde es noch in einem Satz im Halbfinale gegen unsere Nachwuchstalente Noah Lechner und Jonas Küttenbaum, welche die späteren Sieger zumindest in die Verlängerung zwangen und am Ende mit Bronze sehr zufrieden waren.


Und auch im Mixed gab es weiteres Edelmetall zu vermelden, diesmal wieder für Hannah Schulte. An der Seite von S. Sonnenburg (Reisbach) lieferte sie sich im Finale ein packendes Duell gegen Kovtun N./Kohlen E. (1. FCS), dass am Ende die Hauptstädter für sich entschieden.

Mit einer weitere Bronzemedaille im Einzel komplettierte Hannah ihre stattliche Sammlung bei diesen Landesmeisterschaften.

Die einzige Altersklasse ohne Gold für die Starter aus Niederlinxweiler blieb die U19. Doch auch hier gab es Medaillengewinne zu vermelden.
 Ganz knapp schlitterte Marwin Rehmer mit seinem Doppelpartner David Seitzer (Heusweiler) am Titel vorbei. Erst im Endspiel wurde ihre beeindruckende Siegesserie gestoppt, als sie Sander T./Sokolov P. (Berus/1. FCS) am Ende nach vier Sätzen gratulieren mussten.

Die Titelgewinner hatten in einem packenden Halbfinale unsere Paarung Vishal Vimalendran/Moritz Krone besiegt, so dass sich unsere Talente über Bronze freuen durften.


Eine weitere Medaille erkämpfte sich Marwin im Einzel. Nachdem er im Viertelfinale seinen Vereinskollegen René Ackermann mit 3:1 in Schach gehalten hatte, traf er im Halbfinale auf den großen Favoriten Pavel Sokolov (1. FCS), der zuvor Moritz Krone aus dem Rennen gekegelt hatte. Marwin nahm die Herausforderung beherzt an und es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe.
 Am Ende hatte der Favorit und spätere Landesmeister dann doch knapp mit 3:2 die Nase vorne, so dass für Marwin eine weitere Bronzemedaille ins Gepäck wanderte.

Und auch Katharina Lange bei den Mädchen durfte sich über Medaillengewinne freuen. Im Einzel unterlag sie im Halbfinale gegen die spätere Titelgewinnerin Elisa Kohlen und errang Bronze. Eine weitere Bronzemedaille ergatterte sie im Doppel an der Seite von Viktoria Conrad (Bliesransbach).



Gratulation an alle unsere NachwuchsathletInnen und das Trainerteam.

Tischtennisverein Niederlinxweiler e.V.

Großer Gänsberg 56
66606 St. Wendel
info@ttvnlw.de